Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Ja
Nein (nur die ganz wichtigen)
Forscher untersuchen 3500 Jahre altes Hügelgrab auf dem Grund des “Süßen See” bei Halle

Ein versunkenes Hünengarb

Deutsche Archäologen fanden im April 2018 auf dem Grund des “Süßen Sees” westlich von Halle eine kreisförmige Struktur mit einer Unterwasserdrohne.

Einen runden Hügelgrab, waren sie sich schnell sicher, der fast 3.500 Jahre alt ist. Mittels Sonartechnik und Scans in modernster 3D-Technik soll nun dieses versunkene Hünengrab genauer erforscht und dokumentiert werden. Denn schon jetzt sind sich die Archäologen sicher, dass das Hügelgrab offenbar unversehrt ist. Hydromagnetische Messungen, so der verantwortliche Forscher Dr. Sven Thomas, bestätigen, dass sich im Inneren Metall befindet.

Damit scheint es nicht irgendwann einmal ausgeraubt worden zu werden . Zum Beispiel im Mittelalter. Der See selber lag in der Vergangenheit immer wieder trocken. Alles über diese untergegangene Entdeckung und den “zeitlichen Kontext” erfahrt Ihr in diesem Video HIER vom 1. Januar 2021.

Bleibt neugierig …

Halle
Hügelgrab
Hünengräber
Steinzeit
Süßer See
larscomic
Suche
Archiv
  • Mai 2021
  • April 2021
  • März 2021
  • Februar 2021
  • Januar 2021
  • Dezember 2020
  • November 2020
  • Oktober 2020
  • September 2020
  • August 2020
  • Juli 2020
  • Juni 2020
  • Mai 2020
  • April 2020
  • März 2020
  • Februar 2020
  • Januar 2020
  • Dezember 2019
  • November 2019
  • Oktober 2019
  • Oktober 2018
  • Oktober 2017
  • Oktober 2016
  • Oktober 2015
  • Oktober 2013
  • kolumbuskongress
    cheopskongress
    rätselpyramiden
    sphinxkongress
    pio
    previous arrow
    next arrow
    Shadow