Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Ja
Nein (nur die ganz wichtigen)
Harvard-Astronom Prof. Avi Loeb unterstreicht erneut seine Ansichten zu Oumuamua: “Die Natur produziert solche Dinge nicht!”

Rätsel um Oumuamua

Das Thema Oumuamua scheint kein Ende zu nehmen.

War es nun ein natürliches Objekt, also ein Asteroid oder Komet mit einer mehr als ungewöhnlichen Form und seltsamen Eigenschaften, oder ein Stück Technologie von Außerirdischen? Ein Raumfahrzeug oder der Rest davon, der von Ancient Aliens von außerhalb unseres Sonnensystems stammte? Zumindest der Astronom Professor Avi Loeb von der Harvard Universität ist davon bis heute überzeugt. Und unterstrich dies erst kürzlich nicht nur in einem bald erscheinenden Buch (s. dazu das 1. Video unten)  sondern auch in einem Podcast-Interview.

Zumindest ist man sich bei einem einig in den Reihen der Astronomen: Was immer Oumuamua auch letztlich war – von künstlich oder natürlich -, es kam von außerhalb unseres Sonnensystems zu uns und stammte damit aus dem interstellaren Raum. es entstand (oder wurde gebaut?) irgendwo in einem weit entfernten Sonnensystem und war unbekannte Zeiten auf dem Weg zu uns (ob zufällig oder absichtlich). Niemals zuvor entdeckten Astronomen einen solchen Eindringling in unser Heimat-Sonnensystem, was das Objekt Oumuamua damit schnell zu einer naturwissenschaftlichen Sensation machte. Auch wenn man nach seiner Entdeckung 2017 gerade mal 11 Tage Zeit hatte, es genauer zu beobachten und Daten von ihm zu bekommen. Es war zu weit entfernt und entfernte sich schnell wieder aus unserem System heraus. Deshalb gibt es auch keine Fotos von dem Flugobjekt, die mehr als einen Lichtpunkt zeigen. All die Bilder, die einen zigarrenförmigen Asteroiden zeigen (wie das Titelbild dieses Postings) sind Phantasie aus dem Computer. So könnte das Ding vielleicht aussehen. Sicher ist man sich da nicht.

Sicher ist sich aber Professor Avi Loeb, dass mit Oumuamua etwas nicht stimmen kann. Für ihn spricht weit mehr davor, dass der Körper kein natürliches Objekt war, sondern von Außerirdischen stammt. Von Ancient Aliens, da Oumuamua vielleicht sogar Millionen von Jahren durch das Universum reiste. Vielleicht schon gestartet, als es auf der Erde noch keine höheres Leben gab. Menschen sowieso nicht. Damit wäre die gerne ausgesprochene Idee hinfällig, dass Außerirdische das Objekt als eine Art Sonde absichtlich zu uns schickten, um Daten und Erkenntnisse über die menschliche Zivilisation zu sammeln. Wenn, dann nur allgemein über die Erde an sich.

Kritiker der These, dass Oumuamua künstlich gebaut wurde, wandten das immer wieder ein. Sie verweisen unter anderem darauf, dass es sinnlos für Aliens sein ein solches Objekt zu uns zu schicken, dass dann nur wenige Tage in unserem System verweilt um Daten zu sammeln. Das widerlegt aber nicht im Geringsten die Idee einer außerirdischen Technologie! Vielmehr sprechen die Befürworten einschließlich Loeb davon, dass Oumuamua beispielsweise der Rest eines außerirdischen Raumfahrzeugs sein könnte. Beispielsweise ein ultradünnes “Sonnensegel”, das auch die irdische Raumfahrt kennt. In der Theorie und auch ersten Praxis. Das würde auch die ungewöhnlichen Daten erklären, die die Astronomen von dem Objekt sammeln konnten.

Oumuamua als Technik von Ancient Aliens!

Teuer Leser meiner Blogs und die Community meines YouTube-Kanals wissen natürlich, dass Avi Loeb in den Reihen seiner Astronomie-Kollegen damit viel Spott auf sich zog. Sie seien, so meint Loeb in seinem kommenden Buch “Außerirdisch: Intelligentes Leben jenseits unseres Planeten, schlicht zu engstirnig. Noch immer würde über Themen wie Leben im All, außerirdische Zivilisationen usw. gelacht, betont er vollkommen zurecht! Wobei die letzten Jahrzehnte der naturwissenschaftlichen Forschung und vor allem Astronomie klar beweisen, dass jene, die darüber Lachen, weniger werden. Sie sterben schlicht und einfach aus. Immer weniger Wissenschaftler sind in solchen vollkommen veralteten Ansichten gefangen. Und wir alle – so meine rein persönliche Einschätzung – werden in wenigen Jahren den Beweis für Leben im Universum erleben.

Ob dieses Leben dann aber auch schon hier war oder ist, steht dabei auf einem anderen Blatt! Zumindest ist Lobe trotz all der zum Teil harschen Kritik an seinen Thesen in diesen unbeirrt. In einem Podcast mit Lex Fridman über “Aliens, Schwarze Löcher und das Rätsel von Oumuamua” vom 13. Januar betonte Loeb erneut, dass mit dem Objekt etwas nicht stimmen kann. Er fasst die Anomalien des interstellaren Besuchers von 2017 zusammen, die seiner Meinung nach gegen ein natürliches Objekt sprechen. Beispielsweise die rätselhaften Flugeigenschafte oder die beobachteten, ungewöhnlichen Reflexionen des Sonnenlichts. Nichts Vergleichbares kennen wir aus unserem Sonnensystem. Erneut verweist er auf die Möglichkeit, dass es ein Sonnensegel (oder der Rest davon) war, dass als Antrieb für eine außerirdische Technologie diente. Nicht zu verwechseln mit Solarzellen zur Energiegewinnung.

Er betont unmissverständlich: “Natur produziert solche Dinge nicht.“ Wir Menschen aber, so Lob im fast dreistündigen Podcast weiter, kennen solche Sonnensegel, die den Strahlungsdruck der Sonne als Antriebsquelle nutzen können. Auch in der Theorie, in denen solche Techniken für die interstellare Raumfahrt genutzt werden können. Damit bräuchte man “keinen Treibstoff”, da man das Sonnenlicht oder einen Laser nutze oder nutzen könnte.

Wie ich in meinem YouTube-Video über das Buch von Loeb betonte, bleibt es abzuwarten, ob er damit wirklich das Thema in die Öffentlichkeit tragen wird. Bei den Online-Buchhändlern stehen zumindest die englische und die am 8. Februar in deutsch erscheinende Ausgabe schon längst auf den Bestsellerlisten …

Videos zum Thema auf YouTube:

Video vom 6. Januar 2021:

Video vom 16. September 2019:

Video vom 10. Mai 2019:

Video vom: 29. Januar 2019:

Avi Loeb
Leben im All
Oumuamua
Podcast
Slider
Suche
Archiv
  • März 2021
  • Februar 2021
  • Januar 2021
  • Dezember 2020
  • November 2020
  • Oktober 2020
  • September 2020
  • August 2020
  • Juli 2020
  • Juni 2020
  • Mai 2020
  • April 2020
  • März 2020
  • Februar 2020
  • Januar 2020
  • Dezember 2019
  • November 2019
  • Oktober 2019
  • Oktober 2018
  • Oktober 2017
  • Oktober 2016
  • Oktober 2015
  • Oktober 2013
  • previous arrow
    next arrow
    Shadow
    Slider